Kunst Zu Recht Wien: Permanentausstellung Januar – Dezember 2020 – Justizzentrum Wien Mitte

Am 16 Januarhat die Eröffnung von Kunst zu Recht Wien 2020 im Justizzentrum Wien Mitte, Marxergasse 1030 stattgefunden. Ich freue mich über die Beteiligung mit meiner Serie „Innerer Wandlungsprozess„.

Im Gerichtsgebäude, wo es für Betroffene manchmal persönlich zugehen kann, wird sensibel mit dem Thema Kunst umgegangen. Kunst hat dort zu Recht ihren Platz eingenommen, um im kreativen Dialog den Gerichtsalltag aufzulockern. Von Seiten der Gerichtsvorstehung werden die KünstlerInnen, die die Ausstellung selbst organisieren, seit Beginn freundlichst unterstützt. Das Konzept, künstlerische Vielfalt in einem Gerichtsgebäude zu präsentieren, wovon KünstlerInnen,
Rechtssuchende und Gerichtsbedienstete in gleichem Maße profitieren, findet allgemeinen Anklang.

Organisatorin des Projekts, Frau Veronika Junger, lädt alle Kunstinteressierten ein, während der Öffnungszeiten des Gerichts die Kunstwerke auf den verschiedenen Stockwecken anzuschauen.

Weitere Informationen über das Projekt Kunst Zu Recht: https://kunst-zu-recht.blogspot.com/

Einladung_Kunst_Zu_Recht_Wien_Teresidi_Katharina

 

Zurück zur Hauptseite: https://www.teresidi.at

Über admin

Mag.art Katerina Teresidi, geboren in Georgien, aufgewachsen auf einer langjährigen Reise über Russland, Griechenland und der Schweiz bis zur Ankunft in Österreich, Vorarlberg 1999. Matura am Realgymnasium Feldkirch-Levis, Absolventin der Kunstuniversität Linz im Bereich Malerei und Grafik 2015. Lebt und arbeitet seit 2018 von Wien aus als freishaffende Künstlerin. Zahlreiche Beteiligungen an österreichischen und internationalen Ausstellungen und Projekten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.