Burning Ball Vienna im Schloss Cobenzl

Am 3. Februar 2018, um 20h im Schloss Cobenzl in Wien fand der Burning Ball Vienna unter dem Motto „Lucid Insanity“ statt. Organisiert von “Austrian Burners Kunst- und Kulturverein”, wurde MIR-Eventsolutions zur Ausgestaltung der Räumlichkeiten eingeladen. In einer kurzen, aber intensiven Schaffensperiode sind viele neue Werke entstanden – u.a. eine gemalte Portraitreihe berühmter Psychoanalytiker und Psychoanalytikerinnen, die malerische Interpretation des Rohrschachtests  (Knochenschmetterling), einige lebensgroße Krankenschwestern aus den 50er Jahren, viele im UV-leuchtende Endorphine als Rauminstallation, sowie eine Reihe Tongesichter. Diese waren während des Events neben weiteren Kunstinstallationen zu sehen.

Die Arbeit mit diversen Materialien bot einen bildhauerischen Spielplatz, was eine Ablösung von der Leinwand begünstigte und die Grundstufe für Skulpturale Arbeiten mit Holz und Metall bildete. Dank den Räumlichkeiten der Werkstätte und einem Schweißgerät  wird die experimentelle Arbeit an 3D-Objekten nach dem Ball nun weiter fortgesetzt.

Zurück zur Hauptseite: https://www.teresidi.at

Schreibe einen Kommentar